Seminare optimal nutzen

02.08.2004 Wie Sie Seminare richtig vorbereiten, aktiv an ihnen teilnehmen und wirkungsvoll nachbereiten

Seminare und Trainings sind wichtig und notwendig. Sie können einen zentralen Beitrag für den Auf- und Ausbau von Mitarbeiterkompetenz leisten. Die nachfolgenden Tipps und Empfehlungen unterstützen den Transfer in die betriebliche Praxis. Prüfen Sie kritisch, wie Sie Ihren Seminarerfolg und den Seminarerfolg Ihrer Mitarbeiter nachhaltig unterstützen und absichern.

So ziehen Sie optimalen Nutzen aus Ihrem Seminar

  1. Definieren Sie Übungsfelder, auf denen Sie nach dem Seminar das Erlernte anwenden. Ein Lernprozess ist erst abgeschlossen, wenn eine Verhaltensänderung erfolgt – und das erfordert Übung.
     
  2. Aktionsplan: Bereiten Sie bereits vor dem Seminar ein Arbeitsblatt mit der Überschrift: »Themen und Inhalte, die ich umsetzen werde«, vor. Hier notieren Sie während des Seminars, die Dinge, die Sie nach dem Seminar anwenden wollen.
     
  3. Alternativ können Sie auch »Transfer-Karten« verwenden. Das sind einfache Karteikarten (DIN A7), die Sie in jedem Schreibwarengeschäft erhalten. Während des Seminars notieren Sie alle Dinge (je Idee eine Karte), die Sie nach dem Seminar in Angriff nehmen wollen. Der Vorteil: Sie können die Reihenfolge nach dem Seminar leichter priorisieren.
     
  4. Auch wenn Sie ausführliche Seminarunterlagen erhalten, machen Sie sich reichlich Notizen und schreiben Sie mit. Die meisten Menschen können sich nämlich Dinge, die Sie selber geschrieben haben, besser merken.
     
  5. Verwenden Sie für die Umsetzung des Gelernten die »Strategie der kleinen Schritte«. Wer zuviel auf einmal will, schafft oft gar nichts. Besser ist es die zwei oder drei wichtigsten Dinge in der Praxis zu üben und erst, wenn Sie sie beherrschen, die nächsten Punkte anzupacken. Sie ersparen sich so Frustrationen, wenn Sie nichts oder nur wenig erreichen, weil Sie zuviel auf einmal wollten. Außerdem verlieren Sie nicht die Lust daran, etwas Neues auszuprobieren, weil Sie Schritt für Schritt sicher und schnell erste Erfolge erzielen.
     
  6. Eine hervorragende Möglichkeit neues Wissen/Können zu vertiefen: Geben Sie Ihr Wissen weiter. Halten Sie ein kurzes Referat vor Ihren Kollegen oder Mitarbeitern, um die wichtigsten Erkenntnisse zu vermitteln.
     
  7. Lassen Sie sich als Vorgesetzter ausführlich von Ihren Mitarbeitern über die Seminarinhalte informieren. Suchen Sie nach dem Seminar das Gespräch und stellen Sie folgende Fragen:
     
    Was haben Sie für sich aus dem Seminar mitgenommen?
    Was wollen Sie zukünftig ändern?
    Was sind Ihre nächsten konkreten Schritte? (Was? Bis wann?)
    Würden Sie das Seminar insgesamt als hilfreich für Ihre Tätigkeit bezeichnen? Warum?

Ihre Mitarbeiter werden schnell merken, dass Sie Weiterbildung sehr ernst nehmen und sich nach dem Seminar nochmals mit den Inhalten auseinander setzen.

Version 3, 09.09.2014

Zurück