Systematischer Problemlösungs-Workshop

Die Initialzündung zur Lösung eines hartnäckigen Problems

In den Problemlösungsworkshops werden Lösungen für bisher ungelöste oder nicht zufriedenstellend gelöste Probleme systematisch erarbeitet.

Die Teilnehmer aus dem Unternehmen werden problemspezifisch zusammengestellt. Die Anwendung der Denkprozesse zur systematischen Problemlösung und Entscheidungsfindung strukturiert den Problemlösungsprozess so, dass »bessere«, nachhaltige und nachvollziehbare Lösungen entstehen. Durch gekonnte Moderation und konsequente Fokussierung auf das Problem gelingt es, unproduktive Schuldzuweisungen zu vermeiden und vorhandenes Konfliktpotenzial konstruktiv zur Lösungsfindung einzusetzen.

Die Ursachen der Störung oder des Problems werden durch systematisches Vorgehen abgegrenzt und die wahrscheinlichsten Hypothesen ermittelt,  priorisiert und eingegrenzt. Die weiteren Vorgehensweisen und Abstellmaßnahmen werden festgelegt und eingeleitet.

Die Teilnehmer wirken nicht nur aktiv an der Lösungsfindung des konkreten Problems mit, sondern lernen aufgrund didaktisch aufbereiteter Problemlösungstools gleichzeitig, die verwendeten Methoden später in ihrem Arbeitsumfeld eigenständig einzusetzen.

Nach einem telefonischen Briefing wird der Workshop methodisch vorbereitet, durchgeführt und dokumentiert. Für Fragen zu den erarbeiteten Lösungen steht Ihnen Ihr Moderator bis 12 Wochen nach dem Problemlösungsworkshop zur Verfügung.

Teilnehmerzahl: ca. 6-12

Workshopdauer: 1-2 Tage

Bei komplexeren Fragestellungen werden eventuell weitere Durchführungen nötig. Nach dem Briefing erhalten Sie konkrete Informationen zum voraussichtlichen Aufwand.

Oft wirkt bereits die Durchführung eines Workshops als »Initialzündung«. Die Mitarbeiter verfolgen die Umsetzung der Lösung mit Hilfe der vermittelten Methoden anschließend selbständig weiter.

Lassen Sie uns über Ihre Herausforderungen sprechen. Gerne zeigen wir Ihnen effektive und effiziente Wege zur wirksamen Problemlösung und Entscheidungsfindung auf.
 

Kontakt

Problemlösung mit Methode

Moderne Unternehmen brauchen qualifizierte Verfahren, um die Komplexität ihrer Aufgabenstellungen zu bewältigen. Wichtig ist hierbei, Probleme nicht nur situativ in den Griff zu bekommen, sondern deren Ursache zu erkennen und nachhaltig abzustellen, Entscheidungen fundiert vorzubereiten und zu treffen sowie potenzielle Probleme bei der Realisierung der Lösung zu antizipieren und ihnen vorzubeugen.

Die Teilnehmer des Problemlösungsworkshops lernen durch ihr konkretes mitarbeiten die Denkwerkzeuge zur Problemlösung und Entscheidungsfindung kennen. Grundlage sind eine systematische und strukturierte Vorgehensweise sowie die konsequente Anwendung rationaler Denkprozesse.

Sie definieren und lösen im Unternehmen auftretende Probleme mit den analytischen Denkprozessen Situationsanalyse, Störungsanalyse, Ursachenanalyse, Entscheidungsanalyse und der Planabsicherung durch die Analyse potenzieller Probleme.

Weiter werden Methoden zur Situationsanalyse in komplexen Systemen, inklusive der Einflussmatrix (nach Vester) sowie Hinweise zu konkretem Umsetzungsmanagement vermittelt.

Je nach Notwendigkeit greifen wir auf unterschiedliche Problemlösungstechniken und Entscheidungsfindungstechniken zurück:

  • Komplexe Situationen zergliedern
  • Prioritäten festlegen
  • Probleme genau definieren
  • Die wahre Ursache eines Problems finden
  • Entscheidungen präzise spezifizieren
  • Konkrete Zielsetzungen für die Entscheidungsfindung formulieren
  • Alternativlösungen entwickeln und bewerten
  • Risiken abwägen
  • Entscheidungen beurteilen, transparent machen und präsentieren
  • Potenzielle Probleme/Risiken und Chancen erkennen
  • Maßnahmen ergreifen, um potenzielle Probleme zu verhindern und potenzielle Chancen zu fördern
  • Zeit effizient nutzen

 

Oder besuchen Sie zunächst unser Seminar Problemlösung und Entscheidungsfindung.